Home - Diablo 3 Guides - Diablo 3 Marodeur Dämonenjäger Level 70 Guide (Patch 2.1)

Diablo 3 Marodeur Dämonenjäger Level 70 Guide (Patch 2.1)

Heute präsentiere ich euch einen weiteren Diablo 3 RoS (Patch 2.1) Level 70 Klassenguide. Es ist ein Build für den Dämonenjäger. Dieser ist auf der aktiven Fertigkeit Geschützturm in Verbindung mit dem „Marodeur-Set“ aufgebaut. Das Inhaltsverzeichnis erleichtert euch die Suche nach bestimmten Punkten.

Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung, Charakterdetails und Affixe
  2. Aktive und Passive Fertigkeiten
  3. Vergabe der Paragonpunkte
  4. Spielweise mit dem Dämonenjäger (Marodeur-Set)
  5. Nützliche Gegenstände und Set-Boni
  6. Legendäre Edelsteine (Patch 2.1)
  7. Schlusswort

1. Einleitung, Charakterdetails und Affixe

Für diesen Build benötigt ihr 5 bis 6 Gegenstände des Marodeur-Sets. Idealer Weise tragt ihr 5 Teile sowie den Ring des königlichen Prunks. Anstelle der Sethandschuhe solltet ihr Tasker und Theo tragen, denn diese erhöhen die Angriffsgeschwindigkeit eurer Gefährten und somit auch die eurer Geschütztürme um bis zu 50%. Mit den von mir hier vorgeschlagenen Gegenständen und dem passenden Build werdet ihr sehr gut Schaden verursachen. Ihr habt zwar keine sehr hohe Zähigkeit, könnt aber auf Qual 6 bzw. in großen Nephalemportalen damit effektiv spielen. Mit diesem Built kommt es vor allem auf eine gute Positionierung von euch bzw. euren Geschütztürmen an. diablo 3 marodeur daemonenjaeger level 70 guide Patch 2.1

Nützliche Affixe für diesen Build

Mithilfe der Mystikerin habt ihr die Möglichkeit einen Wert auf euren Gegenständen nach eurem Belieben anzupassen. Um euren Schaden erheblich zu steigern, sollten folgende Affixe auf euren Gegenständen vorhanden sein:

  • Erhöht den Schaden von Geschützturm um 10-15%“ (Schultern, Rüstung und Nebenhand)
  • Erhöht den Schaden von Splitterpfeil (Mehrfachschuss)(Elementarpfeil) um 10-15%“ (Helm und Schuhe)
  • Kältefertigkeiten verursachen x% mehr Schaden“ (Armschienen, Amulett, Stein von Jordan und evtl. Bogen)

2. Aktive und Passive Fertigkeiten

Diablo 3 Daemonenjaeger Fertigkeiten

Aktive Fertigkeiten

Fertigkeiten im Fertigkeitenrechner anzeigen

Passive Fertigkeiten

Tragt ihr ein Höllenfeueramulett, so erhaltet ihr ein weiteres sekundäres Attribut. Somit könnt ihr fünf passive Fertigkeiten gleichzeitig haben. Solltet ihr eine der 4 oben genannten passiven Fertigkeiten auf eurem Höllenfeueramulett haben, dann könnt ihr zusätzlich z.B. Taktischer Vorteil oder Maßanfertigung als alternative passive Fertigkeit wählen.

3.Vergabe der Paragonpunkte

Seit der Einführung des Paragonsystems mit Patch 2.0.1 habt ihr die Möglichkeit Paragonpunkte zu verteilen. Mit Hilfe der Paragonpunkte könnt ihr vor allem einige Defizite, die eure Ausrüstung hat, ausgleichen. Wie ihr diese am besten verteilt, hängt von eurem aktuellen Ausrüstungstand ab.

Basis (Paragon)

Als erstes solltet ihr eure Bewegungsgeschwindigkeit auf das Cap von 25% bringen. Habt ihr bereits Bewegungsgeschwindigkeit auf eurer Ausrüstung, dann solltet ihr natürlich noch so viele Punkte investieren bis die 25% erreicht sind. Alle weiteren Punkte solltet ihr danach vor allem in Geschicklichkeit stecken. Das erhöht euren Schaden und nebenbei eure Rüstung. Habt ihr sehr niedrige Lebenspunkte, könnt ihr notfalls auch Punkte in Vitalität setzen. Jeder Punkt in Vitalität erhöht euer Leben um 10 Punkte.

Offensiv (Paragon)

Bei den offensiven Paragontalenten sollet ihr nur Punkte in Angriffsgeschwindigkeit investieren, falls ihr bestimmte Angriffsgeschwindigkeitsbreakpoints erreichen könnt. Wo genau diese Breakpoints liegen, hängt von eurer Ausrüstung ab. Ihr findet die genauen Breakpoints in folgender Tabelle. Zwischen diesen Breakpoints bringt euch weitere Angriffsgeschwindigkeit nicht wirklich etwas. Ihr solltet eure übrigen Punkte in kritische Trefferchance und kritischen Trefferschaden setzen. Die Abklingzeitenreduktion könnt ihr vor allen durch einen Sockel in eurem Helm senken. Sie wird multiplikativ berechnet. Habt ihr noch Punkte übrig, könnt ihr diese investieren um die Cooldowns zu senken.

Defensiv (Paragon)

Hier solltet ihr zuerst euren Widerstand gegen alle Schadensarten erhöhen. Anschließend skillt ihr dann entweder Leben % oder (falls ihr genug Leben habt) Rüstung.

Abenteuer (Paragon)

Leben pro Treffer und auch Flächenschaden skalieren leider nicht mit euren Geschütztürmen oder Pets. Hier sollte die Ressourcenkostenreduktion noch am meisten bringen.

4. Spielweise mit dem Dämonenjäger (Marodeur)

Gegen normale Gegner reichen oft schon ein Geschützturm und eure Begleiter aus, um diese zu töten. Ihr könnt teilweise einfach weiterlaufen, denn diese erledigen die Gegner alleine. Gegen größere Gruppen, vor allem in hohen Nephalemportalstufen, stellt ihr immer mehrere Geschütztürme auf. Eure Geschütztürme nutzen hierbei eure Primär- und Sekundärenangriffe und verursachen den meisten Schaden. Ihr selbst versucht immer möglichst allen Feinden aus dem Weg zu gehen, um so gut wie keinen Schaden zu erleiden. Viele Fähigkeiten von Portalbossen, Championpacks oder Elitegegner könnt ihr umgehen, indem ihr euch außer ihrer Zauberreichweite aufhaltet bzw. euch „ums Eck“ stellt. Achtet darauf, dass eure Geschütztürme angreifen und ihr euch nicht zu weit entfernt. Mit Salto könnt ihr euch immer gut positionieren und kommt sehr schnell voran. Mit genügen Elementar- und Eliteschaden werden selbst Portalbosse, Championpacks oder Elitegegner in kurzer Zeit sterben. Versucht immer alle Geschütztürme in Reichweite zu stellen. Eure Gefährten bzw. eure Begleiter werden einige Gegner bzw. Riftbosse tanken. Bei diesen Gegnern solltet ihr immer euren Wolf nutzen um euren Schaden 10 Sekunden lang um 30% zu erhöhen. Achtet immer darauf, dass euer Wolf lebt bevor ihr ihn aktiviert.

5. Nützliche Gegenstände und Set-Boni

6. Legendäre Edelsteine

Seit Diablo 3 Patch 2.1.0 habt ihr die Möglichkeit die neuen legendäre Edelsteine in eure Ausrüstung zu integrieren. Ohne diese Edelsteine werden sehr hohe Stufen der großen Nephalemportale nicht wirklich zu bezwingen sein. Die folgenden 3 legendären Edelsteine solltet ihr in den Sockel des Amuletts und in eure Ringen einbauen.

7. Schlusswort

Ich hoffe, ich konnte euch einige Tipps und Tricks für eure Spielweise mit dem Dämonenjäger geben. Wir werden in voraussehbarer Zeit noch weitere aktuelle Level 70 Klassenguides für Diablo 3 hier auf  MMOZone veröffentlichen. Werft doch einfach einmal einen Blick auf unsere Diablo 3 Guides mit vielen weiteren Tipps und Tricks.

Ähnliche Artikel

Chintao Charakter Info

Diablo 3 Greater Rift Mönch Solo Guide (Innas Mantra Set)

Saison 6 ist gestartet und dieser Diablo 3 Greater Rift Mönch Solo Guide baut auf …

Diablo 3 Arkane Kugel Solo Zauberer Level 70 Guide

Diablo 3 Arkane Kugel Solo Zauberer Level 70 Guide

Nach unserem Diablo 3 Woge des Lichts Mönch Level 70 Guide folgt nun ein Guide …

7 7 Kommentare

  1. Sehr gut übersetzt von Ultimate End-Game M6 (Detailed Guide) von Diablofans =)
    PS.: man benutzt keine Raufboldarmschienen. Sklavenfesseln oder die gecrafteten WICKELTUCH DES SEELENERNTERS.

    MfG und viel Erfolg beim farmen =)

  2. Moin beastly, wenn man die oben genannten Armschienen alle nicht benutzt, würde mich mal interessieren welche Schienen deiner Meinung nach am besten geeignet sind 🙂

    thx im Voraus für die Info 🙂

    cheers

  3. Heho Malareena,

    ich denke, beastly meint, dass man nicht die Raufboldarmschienen nutzen soll, sondern Sklavenfesseln oder noch besser, dseshalb groß geschrieben, das Wickeltuch.

    Grüße
    Tobbser

  4. http://eu.battle.net/d3/de/profile/Lasca-2542/hero/42754822

    So wie mein Dämonenjäger da steht,finde ich ihn sehr gut um alle qual stufen spielen zu können.

  5. Eins passt für mich aber irgendwie nicht zusammen.. Wie kannst du nen Zweihandbogen benutzen, inklusive Köcher? Hast du das über ne passive Fähigkeit erreicht, dass du nen Bogen und auf der Benebhand noch nen Köcher tragen kannst, weil das in den Passiven Skills auf dem Bild so nicht drinsteht, oder ich habe was übersehen?!?!

  6. Schon gut, hat sich erledigt 😉

  7. Der Build so wie er da steht ist doch aber nur mit Kriderschuss spielbar und nicht, wie gezeigt, mit Etryau? Sonst fehlt doch ein Hasserzeuger?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.