Diablo 3 Mönch

Herzlich willkommen auf der Übersichtsseite zum Mönch in Diablo 3. Wir möchten Euch hier alles Wissenswerte wie die Hintergrundgeschichte, Rüstungen und Ressourcen vom Mönch präsentieren.

Des weiteren findet ihr etwas weiter unten unsere aktuellen Level 70 Mönch Guides für die derzeitige Diablo 3 Saison. In der 4. Saison spielt man entweder einen Support Mönch oder aber den sogenannten Exploding Palm Mönch.


Inhaltsverzeichnis:


Erste Informationen

Mönche sind Spezialisten des Nahkampfes im Auftrag der Götter, denn durch die ihnen gegebene göttliche Macht können sie ihre Feinde zurück in die Finsternis schicken. So können sie durch ihre Willenskraft auch Heilzauber und Schutzmantras wirken aber auch ihre Angriffe verstärken.

Beweglichkeit und Flinkheit sind sehr wichtig für alle Mönche, denn ihre Nehmerqualitäten sind nicht sehr gut. Sie müssen voll und ganz auf ihre Ausweichmanöver vertrauen, während ihre Feinde unter der atemberaubenden Geschwindigkeit ihrer Angriffe in die Knie gezwungen werden. Mönche sind Meister des Faustkampfs doch nutzen sie auch speziell für ihren Kampfstil ausgelegte Waffen. Auch sind ihnen Flächenangriffe mit kurzer Reichweite zugänglich und diese meistern sie mit Hilfe von elementarer Macht.

Mantras

  • Die Seele ist für uns alle etwas geisterhaftes, doch Mönche können die Kraft ihrer Seele sichtbar machen. Durch sogenannte Mantras können sie sich selbst und ihre Verbündeten heilen oder stärken.

Combos

  • Kombinationen von Angriffen sind die einzigartige Stärke der Mönche. Angriffe die in einer bestimmten Folge ausgeführt werden, erzeugen Bonusenergie und lösen verschiedene Nebeneffekte aus.

Spirituelle Kraft

  • Sind die Angriffe der Mönche erfolgreich, wird ihr Speicher jedes Mal mit neuer Geisteskraft angereichert. Haben sie genug angesammelt, können sie diese nutzen um Gegner zu verwirren, zurückzustoßen oder selbst aus dem Kampf rückwärts herausspringen.

Beweglichkeit und Geschwindigkeit

  • Ihr Geschicklichkeit und ihre Beweglichkeit sind für Mönche von höchster Wichtigkeit, nur so können sie ihren Gegnern ausweichen während sie gleichzeitig tödliche Hiebe austeilen oder zwischen ihren Feinden hin und herspringen, um sie dabei zu verwirren und auszuschalten.

Hintergrundgeschichte

In den Weiten des Landes Ivgorod befindet sich die spirituelle und kampftechnische Heimat der Sahptev-Mönche. In den Klöstern der Patriarchen werden sie trainiert und den härtesten Prüfungen unterzogen. Nur wer diese überlebt wird geweiht. Disziplin, Fokus und Hingabe zu den Göttern zeichnen jene aus, die das Kloster nach jahrzehntelanger Ausbildung verlassen und während sie durch die Welt reisen, tragen sie immer das Symbol ihres Ursprungs auf der Stirn. Sie sind nicht nur Überlebenskünstler sondern auch gereifte und starke Persönlichkeiten.

Mönche müssen sich neben ihrer Kampfausbildung auch verschiedenen Reinigungsritualen unterziehen, denn nur die reine Seele kann die Perfektion im Kampf erreichen. Und auch wenn sie das Kloster verlassen, sind sie dazu verpflichtet mit jeder Bewegung ihres Körpers  den Willen der 1001 Götter von Ivgorod in die Welt zu tragen.


Mönch Guides (Level 70)

Wie im Vorwort oben erwähnt, möchten wir Euch hier verschiedene Mönch Guides für die aktuelle Saison in Diablo 3 präsentieren.

Für den Mönch möchten wir Euch zwei spezielle Level 70 Saison 4 Guides präsentieren:


Mönch Spotlight Video

Einzigartige Ausrüstung

Zu den wichtigsten Waffen der Mönche zählen neben ihren bloßen Fäusten auch Faustwaffen und Stoßdolche, welche entweder in einer oder in beiden Händen geführt werden können. Mönche sind auch ein Beweis dafür, dass ein Stab zum tödlichen Werkzeug mutieren kann. Denn sie sind die einzigen, die den sogenannten Daibos beherrschen und dies bis hin zur knochenberstenden Perfektion.


Ressourcensystem: Geisteskraft

Die Schnelligkeit der Mönche ist legendär, diese Hagel von Angriffen können sie nur durch ihre Geisteskraft auf Gegner niederprasseln lassen. Geisteskraft ist die Quelle der Macht für Mönche, sie wird durch Durchführung bestimmter Angriffsfertigkeiten aufgebaut und dann wieder aktiviert. Mönche sind wie Barbaren Nahkämpfer, doch im Gegensatz zu Barbaren, verlassen sich Mönche nicht auf ihre Nehmerqualitäten. Sie planen ihre Defensivfertigkeiten sehr geschickt und sind Meister im Ausweichen. Auch können sie zum Beispiel durch die Fertigkeit „Donnerfäuste“ die Angriffe ihrer Gegner unterbrechen, wobei sie gleichzeitig mit schnellen Schlägen dem Gegner Blitzschaden zufügen. Durch die Fähigkeit „Schlag der Fäuste“ springen Mönche von Feind zu Feind und wie der Name schon sagt, führen sie dabei sieben extrem flüssige und tödliche Angriffe aus. Man möchte einen Mönch nicht unbedingt zum Gegner haben, denn was sie durch die reine Willens- und Geisteskraft an Fähigkeiten entwickelt haben, ist fast nicht zu glauben.


Gameplay Videos (Beta)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.