Home - Diablo 3 Beta News - Stapelbare Gegenstände absofort im goldbasierten Auktionshaus

Stapelbare Gegenstände absofort im goldbasierten Auktionshaus

Diablo 3 AuktionshausSeit dem letzten Beta Patch (Patch #6) ist es möglich, stapelbare Gegenstände im goldbasierten Diablo 3 Auktionshaus zu kaufen und verkaufen. Als eines der ersten stapelbaren Gegenstände erhält man Handwerksmaterialien wie z.B. einen Fetzen, feine Essenzen, Zähne von Gefallenen usw.

Diese Gegenstände können absofort im goldbasierten Auktionshaus gekauft und verkauft werden.

Blizzard-Mitarbeiter „Tyiliru“ hat das ganze noch einmal in einem Blue Post mit einigen weiteren Beispielen zusammengefasst.

Blizzard PosterTyiliru on Stapelbare Gegenstände jetzt im goldbasierten Auktionsh (Source)

Seit dem letzten Patch ist es möglich, stapelbare Gegenstände im goldbasierten Auktionshaus zu kaufen und zu verkaufen. Handwerksmaterialien gehören zu den ersten stapelbaren Gegenständen, darunter einfache Fetzen, feine Essenz, Zähne von Gefallenen und versteinerte Rinde. In Zukunft werdet ihr mit einer ganzen Reihe von stapelbaren Gegenständen handeln können, darunter auch Färbemittel, Bücher und Edelsteine.

Was macht stapelbare Gegenstände so besonders?

In Bezug auf das Auktionshaus sollen stapelbare Gegenstände das Leben erleichtern, da es das Kaufen und Verkaufen von großen Mengen vereinfacht. Ihr müsst die Listen nicht mehr nach den günstigsten Angeboten durchforsten, sondern könnt die Art des stapelbaren Gegenstands auswählen, die gewünschte Anzahl davon eintragen und anschließend diese Menge zum aktuell günstigsten Marktpreis kaufen. Das heißt, ihr kauft von verschiedenen Anbietern zu vielen unterschiedlichen Preisen und das Auktionshaus wickelt diese Einzelkäufe automatisch für euch ab.

Auf gleiche Weise könnt ihr im Auktionshaus eure stapelbaren Gegenstände verkaufen. Wählt hierfür einfach die Menge aus, die ihr verkaufen wollt, gebt den Preis pro Stück ein und die Auktion kann gestartet werden. Da das Auktionshaus den Kauf eurer Gegenstände durch andere Spieler verwaltet, ist es nicht notwendig, die Gegenstände in kleinere Pakete zu teilen oder sie einzeln aufzulisten.

Dieses System soll allgemein die Handelswaren der echten Welt nachahmen. Ihr kauft generische Waren von vielen Spielern und der Preis der Einzelstücke passt sich im Laufe der Zeit dem Angebot und der Nachfrage an. Hier ein Beispiel, bei dem ihr 50 einfache Fetzen kaufen wollt. Auf einem hypothetischen Markt würdet ihr folgende Käufe tätigen:

  • 25 einfache Fetzen für 0,45 pro Stück von Nicole
  • 15 einfache Fetzen für 0,46 pro Stück von Albert
  • Und 10 einfache Fetzen für 0,55 pro Stück von Christine

Das Auktionshaus schließt diese vielen Einzelkäufe für euch nach euren Auftragsvorgaben ab.

Ihr solltet wissen, dass ihr alle aufgeführten stapelbaren Gegenstände immer erst zum niedrigsten verfügbaren Preis kauft, bevor ihr zu den höheren Preisen gelangt. Und bevor ihr den Kauf abschließt, erhaltet ihr eine „Rechnung“ für euren Auftrag, in der die Menge und der Preis für jeden einzelnen Gegenstand aufgeführt sind. Wenn beispielsweise 50 einfache Fetzen für 0,45 pro Stück erhältlich wären, würdet ihr eine Rechnung erhalten, in der steht, dass ihr 50 Stück zu diesem Einzelpreise kauft. Außerdem erscheint ein Dialogfenster, in dem der Kauf zu einem Gesamtpreis von 22,50 bestätigt werden muss.

Ähnliche Artikel

Belastungstest der Patch 2.0.1 und Reaper of Souls Testrealms

Seit gestern Abend läuft nun die geschlossene Betaphase von Reaper of Souls sowie der öffentliche …

Reaper of Souls Closed Beta gestartet

Update vom 12.12.2013: Mittlerweile hat Blizzard in einem offiziellen Blog bestätigt, dass die geschlossene Betaphase …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.