Home - Diablo 3 News - Hält Blizzard bewusst die Dropchance von höherwertigen Items zurück?

Hält Blizzard bewusst die Dropchance von höherwertigen Items zurück?

Top 1H DPS Waffen (28.06.2012)Im offiziellen Forum tauchen immer wieder die wildesten Spekulationen rund um die Dropchance und das Auktionshaus auf. Zuletzt wurde Blizzard sogar unterstellt, dass sie absichtlich die Dropchance von höherwertigen Gegenständen niedrig halten, um so mehr Spieler ins Echtgeld-Auktionshaus zu locken, und so auch noch einmal dort zu kassieren.

Klingt eigentlich einleuchtend, wäre da nicht der Game Director Wyatt Cheng welcher bereits vor einigen Tagen während der Fragerunde auf Reddit.com genau über dieses Thema gesprochen hat. Da die Diskussionen dennoch nicht weniger geworden sind, hat Community-Manager „Ulvareth“ nun noch einmal ein paar Worte im Forum zu dem Thema gepostet.

Da wir gerade schon bei dem Thema Items und Dropchancen sind. Morgenfrüh werden die Dropchancen für iLvL 61+ Gegenstände in Akt 3 und 4 erhöht.

Blizzard PosterUlvareth on Bringt mir bitte nur EINEN Beleg... (Source)

Auf die Frage, ob und inwiefern das Auktionshaus die Dropraten von Gegenständen im Spiel beeinflusst, sowie welche Rolle es im Entwicklungsprozess gespielt hat, hat Wyatt Cheng während der Fragerunde auf Reddit ausführlich geantwortet. Hier findet ihr eine kurze Zusammenfassung, damit diese Diskussion mit weniger Hörensagen und vermeintlichen Fakten weitergeführt werden kann.

  • Das Auktionshaus hat absolut keinen Einfluss auf die Dropraten. Das bedeutet, es ist vollkommen unerheblich, wie häufig oder selten Gegenstand X im Auktionshaus ist – seine Dropwahrscheinlichkeit ist davon unberührt.
  • Wir haben das Auktionshaus bei der Entwicklung des Spiels natürlich bedacht, als einen Faktor von vielen – zum Beispiel können manche Spieler völlig ohne jede Form von Handel spielen, andere ausschließlich mit einer Gruppe von drei Freunden, in der Beute geteilt wird, und wieder andere (tatsächlich sogar sehr viele, wie wir mittlerweile alle wissen) greifen auf das Auktionshaus zurück.
  • Die Dropraten sind für Spieler justiert, die das Auktionshaus nicht verwenden. Wir hatten für den größten Teil unserer eigenen Spieltests kein Auktionshaus zur Verfügung und haben überwiegend mit Gear gespielt, das wir selbst gefunden haben.
  • Drei Wochen nach dem Start von Diablo III waren Spieler deutlich mächtiger, als wir erwartet haben. Zum Vergleich: Wyatt Cheng hat den Butcher auf Inferno das erste Mal mit einer 492 DPS-Waffe getötet. Auch manche passive Fähigkeiten sind deutlich stärker als sie in unseren Testläufen waren. Ein Beispiel für eine beliebte Fähigkeit, die in unseren internen Tests recht selten verwendet wurde ist „Eins mit der Welt“, weil das notwendige Gear dafür bei weitem nicht so einfach zu beschaffen war.

Die originale Antwort von Wyatt findet ihr in unserem englischsprachigen Transkript der Fragerunde.

Ähnliche Artikel

Jay Wilson

Jay Wilson verlässt nach 10 Jahren Blizzard Entertainment

Wie der ehemalige Lead Game Designer von Diablo 3 gestern bekannt gegeben hat, wird er …

Diablo 3 Saison 6

Diablo 3 Saison 6 Belohnungen und Informationen

Am kommenden Freitag, 29. April 2016 beginnt die Saison 6 in Diablo 3 und Blizzard …

Ein Kommentar

  1. …ja genau und was Blizzard sagt stimmt immmmmmmer!!! Wären ja dumm wenns Sie das zugeben würden… wen wollen die eigentlich verarschen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.