Home - Diablo 3 News - Fragt die Entwickler zum Thema: Gegenstandsystem Antworten Teil 1

Fragt die Entwickler zum Thema: Gegenstandsystem Antworten Teil 1

Diablo 3 Fragt die Entwickler Runde 2Die Antworten zur zweiten Runde von „Fragt die Entwickler“ zum Thema Gegenstandsystem in Diablo 3 sind online. Ulvareth erklärte, dass die Antworten dieser Runde nicht alle gleichzeitig veröffentlicht werden. Die Antworten des Entwickler-Teams werden in Etappen im Laufe der Zeit publiziert. Dies kann mehrere Wochen andauern. Die Entwickler, die eure ersten Fragen beantworten, sind Wyatt Cheng, Travis Day und Don Vu.

Hier findet ihr die wichtigsten Punkte der zweiten Fragerunde (Teil 1). Jedoch kann zum heutigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden, ob und wann diese Neuerungen in Diablo 3 erscheinen werden.

  •  Legendäre Gegenstände können Level 63 Affixe und Grundwerte erreichen
  • Mehr Kontrolle über die Item-Affixe
  • Neue Möglichkeit Sockel hinzufügen
  • Evtl. neue Rezepte
  • Verringerung der Anzahl an Drops und Erhöhung ihrer Qualität sowie die damit verbundene Anpassung der Materialkosten für hergestellte Gegenstände
Blizzard PosterUlvareth on Fragt die Entwickler: Gegenstandssystem – Antworten (1) (Source)

Zu den Entwicklern, die an dieser F&A-Runde teilnehmen, gehören:

  • Wyatt Cheng, Senior Technical Game Designer
  • Andrew Chambers, Senior Game Designer
  • Travis Day, Game Designer
  • Don Vu, Associate Game Designer

Dieses Mal werden wir die Antworten anders handhaben als in der ersten Runde. Die Antworten unserer Entwickler werden in mehreren Etappen im Laufe mehrerer Wochen veröffentlicht. Weiter unten findet ihr den ersten Satz an Antworten auf Fragen aus der Community.

F: Erhalten alle auf Inferno gefundenen legendären Gegenstände Grundwerte (Rüstungswerte und Waffenschaden) sowie „Nicht-Grundwerte“ (Affixe) der Stufe 63?

– – Zoth#2543 (Nordamerika [Englisch]), Koric#1513 (Nordamerika [Englisch]), Hardhat#2565 (Europa [Deutsch]), sergeix#2204 (Europa [Spanisch])

Travis: Ja, unser Plan ist, legendäre Gegenstände ähnlich wie seltene Gegenstände zu behandeln. Ein legendärer Gegenstand wird seine Gegenstandsstufe der Stufe des Monsters anpassen, von dem er fallen gelassen wurde. Das bedeutet, dass nicht nur die spezifischen legendären Affixe auf der Monsterstufe basieren, sondern auch die Grundwerte des Gegenstands. Aktuell läuft das bei seltenen Gegenständen ein bisschen anders: Die Affixwerte basieren auf der Monsterstufe, aber die Grundwerte wie Rüstung oder Waffenschaden bleiben unverändert.

F: „Mögt ihr Leorics Siegelring, möchtet aber keinen Ring der Stufe 17 tragen? Kann ich gut nachvollziehen. Statt also in Akt II auf Normal zu farmen, um Leorics Siegelring zu finden, farmen wir doch lieber auf Inferno und erhalten eine Stufe-63-Version des Rings!“

Bedeutet diese Aussage, dass jeder Set- und jeder legendäre Gegenstand mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit auf Inferno fallen gelassen werden?

Rowechelon#1918 (Nordamerika [Englisch])

Travis: Ja, legendäre und Setgegenstände können ab dem Stufenbereich, ab dem sie grundsätzlich verfügbar sind, von Monstern fallen gelassen werden.

Ich habe beobachtet, wie einige Leute spekuliert haben, ob damit eine Erhöhung des Erfahrungsbonusses von Leorics Siegelring verbunden ist. Die Antwort auf speziell diese Frage ist „Ja“, aber damit ist nicht gesagt, inwiefern grundsätzlich Boni auf legendären und Setgegenständen skalieren werden; das wird letztendlich vom individuellen Bonus abhängen. Einige Boni (wie z. B. der Erfahrungsbonus auf Leorics Siegelring) skalieren sehr linear von Stufe 1 bis 60. Andere allerdings skalieren weniger gut, sobald es in höhere Stufenbereiche geht, wie etwa ausgelöste Effekte, die Diener herbeirufen, oder ausgelöste Schadenseffekte. Trotzdem werden wir auch diese Affixe so gut wie möglich der Stufe anpassen, auf der sie fallen gelassen werden.

Letztendlich wollen wir sicherstellen, dass die Dinge, die legendäre und Setgegenstände interessant machen, auch auf höheren Stufen noch eine Bedeutung haben, was auch in einigen Fällen bereits funktioniert; also müssen wir nur noch die anderen Werte dieser Gegenstände anpassen.

F: Wird es für die Spieler eine Möglichkeit der Kontrolle über Gegenstandswerte geben, z. B. durch Verwendung der Mystikerin?

– – Malkieri#1456 (Nordamerika [Englisch]), oraulo#2320 (Europa [Deutsch]), Goudru#1130 (Europa [Französisch]), Djinn#2133 (Europa [Französisch]), Blaine#2750 (Europa [Italienisch])

Don: Wir diskutieren hier bei uns oft, wie wir Spielern mehr Kontrolle und Individualisierungsmöglichkeiten in Bezug auf ihre Gegenstandswerte geben können. Es gab bereits einen Haufen gute Ideen und auch einige sehr gute Vorschläge aus der Community, aber aktuell ist noch keines dieser Systeme fertiggestellt.

Um euch aber trotzdem eine Vorstellung davon zu verschaffen, in welche Richtung wir uns bewegen, hier ein paar unserer Ideen:

  • Möglichkeit, einen Anteil eines Gegenstandswerts in einen anderen, frei wählbaren Wert umzuwandeln
  • Möglichkeit, einen existierenden Gegenstand durch das Hinzufügen eines frei wählbaren Wertebonusses zu verbessern
  • Möglichkeit, einen Gegenstand mit einem oder mehreren festgelegten Affixen herzustellen (ähnlich den in 1.0.7 eingeführten seltenen Rezepten)
  • Mögliche neue sockelbare Objekte mit einer großen Vielfalt an Werten und Eigenschaften, die anstelle von Edelsteine in Sockel eingesetzt werden können

All diese Systeme haben ihre Vor- und Nachteile, also wollen wir sicherstellen, dass wir die richtige Entscheidung treffen und alle anderen Änderungen, die wir bereits auf dem Plan haben, in diese Entscheidung miteinbeziehen.

Was die Mystikerin angeht: Sie ist ziemlich gewieft. Ich bin mir sicher, dass sie uns wieder über den Weg laufen wird.

F: Wann kann ich endlich Sockel hinzufügen?

 – TwoCoins#1776 (Nordamerika [Englisch]), Graupel#2865 (Europa [Englisch])

Wyatt: Als das Spiel entwickelt wurde, hatte man über den Schmied tatsächlich die Möglichkeit, einem Gegenstand einen Sockel hinzuzufügen. Dadurch wurde der Gegenstand stark verbessert, also war man praktisch gezwungen, diese Aktion für jeden neuen Gegenstand auszuführen. Dadurch wurde es eher zu einer lästigen Pflicht als zu einer Verbesserung der Spieltiefe. Man muss bereits einem gesockelten Gegenstand Edelsteine hinzufügen, also war das Hinzufügen zusätzlicher Sockel für uns dann ein Schritt zu viel.

Trotzdem sehen wir immer noch potenzielle Gameplay-Vorteile im Hinzufügen von Sockeln, die wir nicht außer Acht lassen möchten. Obwohl das regelmäßige Hinzufügen von Sockeln recht nervig sein kann, gibt es womöglich Optionen, mit denen man diese Aktion zu einer legitimen Entscheidung machen kann, und diese Optionen werden wir uns anschauen. Außerdem stimmen wir zu, dass eine persönliche Bindung zu einem Gegenstand eine positive Sache ist – wir können sicherlich noch mehr dafür tun, dass die Verbindung zwischen einem Charakter und einem Gegenstand etwas stärker wird.

Um deine Frage abschließend zu beantworten: Das sind Punkte, die wir definitiv für die Zukunft auf dem Schirm haben, aber wahrscheinlich werden die Systeme anders aussehen, als man sie aus Diablo II oder frühen Versionen von Diablo III kennt.

F: Wird es in Zukunft weitere herstellbare Gegenstände geben? Ich denke dabei an Waffen und/oder legendäre Gegenstände.

Cee#2572 (Europa [Englisch]), Kiwi#2165 (Europa [Polnisch])

Wyatt: Ich kann keine Garantien geben, aber ich sehe keinen Grund, warum das nicht der Fall sein sollte. Während wir Gegenstände im Allgemeinen überarbeiten, sehen wir uns auch an, wie herstellbare Gegenstände in das Gesamtbild passt. Es ist also durchaus möglich, dass wir neue Rezepte hinzufügen.

F: Ihr plant, die Anzahl der Drops zu verringern, ihre Qualität jedoch zu erhöhen. Dies führt zu einer geringeren Menge an Gegenständen, aus denen man Handwerksmaterialien für den Schmied machen kann. Habt ihr daher vor, die Menge der durch Wiederverwertung erhaltenen Materialien an die Materialanforderungen der Rezepte des Schmieds anzupassen?

 – Agetriu #2991 (Europa [Polnisch])

Don: Ja, wir werden all unsere geplanten Änderungen in die Berechnung von Materialkosten für hergestellte Gegenstände miteinbeziehen. Wir haben noch nicht festgelegt, wie stark wir die Anzahl von fallengelassenen Gegenständen reduzieren, also können wir noch nicht ins Detail gehen, wie oder ob sich die Materialkosten von existierenden Rezepten ändern werden.

Fortsetzung in Teil 2 …

Ähnliche Artikel

Jay Wilson

Jay Wilson verlässt nach 10 Jahren Blizzard Entertainment

Wie der ehemalige Lead Game Designer von Diablo 3 gestern bekannt gegeben hat, wird er …

Diablo 3 Saison 6

Diablo 3 Saison 6 Belohnungen und Informationen

Am kommenden Freitag, 29. April 2016 beginnt die Saison 6 in Diablo 3 und Blizzard …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.