Home - Diablo 3 News - Diablo 3 Accounts wegen Verwendung von Bots gesperrt

Diablo 3 Accounts wegen Verwendung von Bots gesperrt

Diablo 3 BotsBlizzard hat in der vergangenen Nacht bekannt gegeben, dass mehrere Tausend Diablo 3 Accounts wegen der Nutzung von Bots gesperrt wurden. Es ist auf jeden Fall ein guter Anfang nur schätze ich die aktuellen Bot zahlen viel höher ein. Leider kommt diese gute Aktion auch einige Monate zu spät.

Durch die vielen Bots wurde das Preissystem im AH stark beeinflusst. Auch werden Spieler die schon mehrere Milliarden Gold oder Euro im RMAH mit ihren Bots verdient haben durch so eine Aktion nicht abgeschreckt. Sie werden sich evtl. ein neues Spiel kaufen und einfach weiter machen.

In einem zukünftigen Patch werden wir die Möglichkeit erhalten, derartige Verstöße von Spielern direkt an Blizzard zu melden.

Blizzard PosterTyiliru on Diablo III-Accounts wegen Verwendung von Bots gesperrt (Source)

Wir haben kürzlich die Accounts mehrerer Tausend Diablo III-Spieler gesperrt, die im Spiel Bots eingesetzt haben. Die Verwendung von Bots, Hacks und anderen Cheats verstößt gegen den Gedanken des fairen Wettbewerbs, kann technische Probleme mit dem Spiel verursachen und darüber hinaus die Leistung des Battle.net-Dienstes beeinträchtigen. Mehr über unsere Richtlinien zu Exploits und ihren Auswirkungen auf das Spiel erfahrt ihr auf unserer offiziellen Supportseite.

Spielern, die sich an die Regeln halten, eine stabile und sichere Online-Spielerfahrung zu bieten, ist für uns sehr wichtig. Wir werden das Battle.net weiterhin überwachen und, wenn notwendig, geeignete Maßnahmen ergreifen. Falls ihr Blizzard den möglichen Einsatz von Bots melden möchtet, besucht bitte diesen Thread, der weitere Informationen enthält. (In einem kommenden Patch werden wir außerdem eine Funktion integrieren, über die ihr dieses Verhalten direkt über den Spiel-Client melden könnt.)

Unter Diablo III-Accountadministration findet ihr Antworten auf eure Fragen zu Accountstrafen.

Ähnliche Artikel

Jay Wilson

Jay Wilson verlässt nach 10 Jahren Blizzard Entertainment

Wie der ehemalige Lead Game Designer von Diablo 3 gestern bekannt gegeben hat, wird er …

Diablo 3 Saison 6

Diablo 3 Saison 6 Belohnungen und Informationen

Am kommenden Freitag, 29. April 2016 beginnt die Saison 6 in Diablo 3 und Blizzard …

4 4 Kommentare

  1. blizzard sind solche pfeifen!!!! die kriegen das nie gebacken!!!! warum stellen sie denn solche überteuerten items rein die man nie im leben bezahlen kann??? das verleitet ja nur zum boten!!!! knalltüten echt

    • Ich hab nen 150k Dps Monk und ein 220k Dps Hexendoc und ich spiele ca. 6 Stunden DIE WOCHE. Und hab genügend gold für neue items, Du machst einfach nur irgendwas falsch es ist nicht schwer an 100k Gold zu kommen.

  2. Dr. Trolldich 6stunden die woche und genug gold!!! ich sag nur never!!! das kannst du deiner oma erzählen, so nenn schwachsinn brauchst hir nicht verzapfen!
    Auf legalen weg kommt man nicht auf solche extremen goldsummen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.