Home - Diablo 3 Guides - Diablo 3 Dämonenjäger SOLO Akt 1 (Inferno) Guide

Diablo 3 Dämonenjäger SOLO Akt 1 (Inferno) Guide

Und weiter geht es mit unseren Diablo 3 Guides für den Dämonenjäger Akt 1 im Inferno Modus. Heute präsentiert euch der gute Tobi einen ausführlichen Dämonenjäger Guide für den ersten Akt im Inferno-Modus.

Diablo 3 Dämonenjäger Akt 1 Guide

Hallo und willkommen zum Guide für den Dämonenjäger.

Heute möchte ich euch den DH selbst etwas näher bringen und seine stärken und schwächen hervorheben, über seine Fähigkeiten sprechen sowie kurz darauf eingehen, welcher der drei Begleiter euch wohl am meisten nützt. Außerdem könnt Ihr mich und meinen Charakter Sari auf dem Weg zum Endboss des ersten Aktes auf der Schwierigkeitsstufe Inferno begleiten und so einen Einblick in meine Spielweise erhalten.

Mein Charakter

Diablo 3 Dämonenjäger Charakter - Inferno Guide (Solo)Im Gegensatz zu den meisten anderen Klassen ist der Dämonenjäger weniger auf defensive Attribute angewiesen. Der Grund dafür ist ein Mangel an defensiven Fähigkeiten wie z. B. prozentuale Schadensreduktion oder Buffs, welche Resistenzen erhöhen. Somit müsste man auf unglaublich viel Schaden verzichten, um auf ähnliche defensive Werte zu kommen wie andere Klassen.

Aus diesen Gründen spielt man den DH als wahre Glaskanone. Geschicklichkeit ist euer wichtigstes Attribut und sollte auf jedem Item sein. Anstatt Treffer zu überleben, sollte euer Ziel sein überhaupt nicht getroffen zu werden – niemals!

Werte für Inferno

  • Geschicklichkeit: mindestens 900 bis 950
  • Vitalität: unter 450-500 wird Inferno zur Qual
  • DPS: um so mehr Schaden, um so leichter wird alles. 15000 – 20000 sollten es Anfangs aber schon sein
  • Werte wie Widerstand und Resistenzen kann man als DH erst einmal ignorieren

Mein Charakter Build

Diablo 3 Dämonenjäger Fertigkeiten - Inferno Guide (Solo)Der gezeigte Skill-Build heute ist meines Erachtens einer der besten Builds überhaupt für den Dämonenjäger. Natürlich habe ich kein Patent auf den perfekten Build aber viele Stunden Spielerfahrung haben mir gezeigt, dass es sich um einen sehr guten all Zweck Build handelt, mit welchem man fast alles bewältigen kann.

Dies ist sehr wichtig in Inferno, da man durch das Verändern der Skills seinen Nephalem Buff verliert, welcher die Dropchance auf gute Items massiv erhöht!

  • Linke Maustaste = Hungriger Pfeil (Rune: Blitzschnell)
  • Rechte Maustaste =  Elementarpfeil (Rune: Höllententakel)
  • 1 = Rauchwolke (Rune: Andauernder Nebel)
  • 2 = Vorbereitung (Rune: Plan B)
  • 3 = Krähenfüße (Rune: Qualvoller Boden)
  • 4 = Gefährte (Rune: Fledermausgefährte)

Passive Fähigkeiten:

  • Bogenschießen: Erhöht euren Schaden mit Bögen um 15% (oder alternativ 50% mehr Kritischer Treffer Schaden für Zweihand Armbrüste). Hier muss man nicht viel überlegen, mehr Schaden ist immer gut.
  • Ruhige Hand: noch eine Fertigkeit, die euren Schaden erhöht, und zwar um 20%, wenn sich kein Gegner innerhalb von 10 Metern um euch befindet. Als fehrnkampf Klasse möchte man niemals Gegner in seiner Nähe haben!
  • Scharfschütze: Erhöht eure Kritische Treffer Chance jede Sekunden um 3%, bis ihr einen kritischen Treffer landet. Eine super Fähigkeit um hohen Initialschaden zuzufügen und solange wertvoll, bis ihr ca. 30%+ kritische Trefferchance über eure Items bekommt.

Mein Begleiter

Diablo 3 Dämonenjäger Begleiter - Inferno Guide (Solo)Da man als Dämonenjäger sehr wenig defensive Fertigkeiten hat, ist der Templer der optimale Begleiter. Er spottet Gegner von euch, wenn eure HP niedrig sind, oder stürmt auf Gegner zu und betäubt sie. Außerdem erhaltet ihr durch seine passive Fähigkeit jede Sekunde einen extra Punkt Hass dazu.

Begleiter Fertigkeiten

  • Stufe 15: Einschreiten
  • Stufe 20: Einschüchtern
  • Stufe 25: Ansturm
  • Stufe 30: Inspirieren

Dämonenjäger Inferno Akt 1 Video

Dir hat der Guide gefallen?

Das freut uns natürlich sehr!

Viel mehr würde es uns aber freuen, wenn du deinen Freunden und Kollegen von unseren Diablo 3 Guides erzählen würdest, und ihnen diese genau so helfen wie sie dir geholfen haben. Wir haben neben diesen Dämonenjäger Guide auch noch Klassenguides für alle anderen Diablo 3 Klassen auf unserer Webseite.

Ähnliche Artikel

Chintao Charakter Info

Diablo 3 Greater Rift Mönch Solo Guide (Innas Mantra Set)

Saison 6 ist gestartet und dieser Diablo 3 Greater Rift Mönch Solo Guide baut auf …

Diablo 3 Arkane Kugel Solo Zauberer Level 70 Guide

Diablo 3 Arkane Kugel Solo Zauberer Level 70 Guide

Nach unserem Diablo 3 Woge des Lichts Mönch Level 70 Guide folgt nun ein Guide …

16 16 Kommentare

  1. was ich viel schlimmer finde ist das man auch mit 30k hp als demonhunter ein onehit ist beim butcher,aber nur im 3er und 4er (Gruppe).
    solo und zu zweit ist es ok. da reichen selbst 25k.
    an den dps wird nichts scheitern sicherlich,mit 70.000 ist selbst akt 3 ein spaziergang,vorrausgesetzt man lässt sich von nix treffen!
    ab akt 2 ist man zu 95% immer nach einem hit tot!
    man müsste mehr als 35k hp haben um erst bei 2 hits zu sterben.
    als demonhunter muss man sich leider gottes „durchsterben“ durch die letzten beiden akte auf inferno.
    die mechanik des spiels ist leider so.
    da der wichtigste skill „Rauchwolke“ einen mehr als derben Nerf bekommen hat sind die überlebenschancen auf ein russisch roulette gesunken.
    vorher betrug die dauer 3sek nun 1sek.
    mit rune 4sek, nun 1,5!
    von 3 auf 2 sek (mit rune auf 2,5 oder 3). hätte es sicherlich auch getan.
    dennoch macht der demonhunter viel spaß, vorallem in der gruppe.
    wer länger leben möchte sollte doch schon zum barbar oder monk greifen mit entsprechendem wiederstandsgear versteht sich.

  2. eine verbesserung hab ich noch als vorschlag;-)
    statt den hungrigen pfeil würde ich den ausweichschuss nehmen mit der glyphe deckungsfeuer.
    wieso? ganz einfach, auf rüstung gibt es schadensboni für fähigkeiten.
    der hungrige pfeil und der elementarpfeil bekommen den boni nur durch einen köcher.
    der ausweichschuss durch eine brustrüstung.
    zudem stellt er 4 hass wieder her statt 3 hass.
    sein grundschaden ist höher und durch den brustboni gibts nochmals eine deutliche steigerung.
    zudem kann man durch „wände“ schießen mit ihm, diagonalgesehen aber nur.
    und champions mit der fähigkeit blocken kann man auslachen, da der ausweichschuss keine freie bahn braucht und man trotzdem trifft.
    beim hungrigen pfeil muss man immer sichtkontakt haben und freies feld.
    außerdem setzt sich der durchschlagstimer des bonusschadens immer auf null zurück sobald man läuft oder einen anderen skill nutzt.
    daher machst du so gut wie keinen schaden mehr damit und wenn da würde ich eher zu der glyphe greifen wo die druchschlagchance erhöht wird.

  3. Also ich hatte mich für ne 2h armbrust entschieden hatte 42k dps. Ich bin Echt easy durchgekommen bin auch sehr selten gestorben.
    Ka warum sooo viele probleme mit inferno haben 😀
    Erst ab akt 2 wirds scheisse

  4. „Ka warum sooo viele probleme auf inferno haben“?

    Du bist ja lustig. Spiel dich mal bis Ende Akt 4 durch. Akt 1 ist auf Inferno auch noch easy.

  5. Wie gibt das der hat 2x die Fertigkeit Kategorie Verteidigen??? bei mir ist heißt die Gerätschaften?!?!

  6. Bogen macht erst Sinn, wenn man ohne 2h Armbrust 200% critdmg hat (was ich habe)… Vorher immer schön zum 2h Crossbow greifen 😉 Ansonsten ganz guter Guide… um den Hass regg skill kann man sich streiten… ich bin inf act 3 und nehme diese Ketten (weiß grad nicht wie die heißen^^), da sie mit Rune 6 Hass pro Schuss regenerieren…

  7. Hallo,

    erst mal vielen dank für den tollen Guide.

    Mich würde jetzt Interessieren wie es sich mit den Ressis nach dem letzten Patch verhält!?

    Bleiben die Werte trotz Patch gleich oder sollte man das ein oder andere etwas Überdenken?

    LG

  8. also mein dh ist auch momentar akt 1 inferno ich hab schon aber mit scharfschütze meine 50k dmg drinnen und 27k life bloß meine frage ist machst du auch bald nen guide für akt 2 inferno ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.