Home - Diablo 3 News - Bevorstehende Änderung an der Monsterstärke (Inferno)

Bevorstehende Änderung an der Monsterstärke (Inferno)

Monsterstärke wird angepasstBlizzard-Mitarbeiter „Ulvareth“ hat gerade bekannt gegeben, dass die Monsterstärke am kommenden Mittwoch für die Schwierigkeitsstufe „Inferno“ etwas überarbeitet wird. Zwar spricht man bei Blizzard davon, dass ein „Fehler“ behoben wird bzw. eine einfache Anpassung stattfindet allerdings verringert sich dadurch der verursachte Monsterschaden.

Wie die neue Monsterstärke skaliert, könnt ihr euch in dem Blue Post von Ulvareth anschauen. Monsterstärke 7 kommt.. mich freut es 🙂

Blizzard PosterUlvareth on Schadensbonus durch Monsterstärke auf „Inferno“ gesenkt (Source)

Wie die Überschrift bereits verrät, werden wir die Schadensmenge senken, die Monster im Schwierigkeitsgrad „Inferno“ bei aktivierter Monsterstärke verursachen können. Bevor ich allerdings beschreibe, was sich genau ändert, möchte ich euch den Grund für diese Anpassungen erklären.

Als wir die Bonuswerte für den Monsterschaden im Schwierigkeitsgrad „Inferno“ festlegten, ahnten wir nicht, dass ein Fehler dafür sorgen würde, dass die Monsterfertigkeiten (z. B. die Affixe von seltenen und Champion-Monstern) nicht auf jeder Stufe der Monsterstärke richtig angepasst werden. Zwar wurde dieser Fehler in der Testphase entdeckt und ist nicht ins Spiel gelangt, aber seine Behebung führte dazu, dass der Monsterschaden – besonders wenn er durch Monsterfertigkeiten verursacht wurde – von MS1 bis MS10 sehr viel höher ausfiel, als wir bei der Veröffentlichung von Patch 1.0.5 eigentlich beabsichtigt hatten.

Um den Monsterschaden wieder an unsere ursprünglichen Ziele für das System anzupassen, bringen wir nun einen Hotfix heraus, der den skalierenden Monsterschadensbonus im Schwierigkeitsgrad „Inferno“ auf allen Monsterstärkestufen um etwa 25% nach unten korrigiert.Hier sind die neuen Schadenswerte, die für jede MS geändert werden:

  • MS1: 109,60% (statt wie bisher 114%)
  • MS2: 120,12% (statt wie bisher 130%)
  • MS3: 131,65% (statt wie bisher 148%)
  • MS4: 144,29% (statt wie bisher 169%)
  • MS5: 158,14% (statt wie bisher 193%)
  • MS6: 173,32% (statt wie bisher 220%)
  • MS7: 189,96% (statt wie bisher 250%)
  • MS8: 208,20% (statt wie bisher 285%)
  • MS9: 228,18% (statt wie bisher 325%)
  • MS10: 250,09% (statt wie bisher 371%)

Beachtet bitte, dass diese Änderungen ausschließlich den Monsterschaden im Schwierigkeitsgrad „Inferno“ betreffen. Die Monster auf „Normal“, „Alptraum“ und „Hölle“ sind davon nicht betroffen und behalten ihre aktuellen Werte bei.

Dieser Hotfix ist für Mittwoch Vormittag während der normalen Wartungsarbeiten in Europa geplant. Dementsprechend werden die neuen Werte für den Bonusschaden auf „Inferno“ gelten, sobald die Spielserver wieder online sind.

Ähnliche Artikel

Jay Wilson

Jay Wilson verlässt nach 10 Jahren Blizzard Entertainment

Wie der ehemalige Lead Game Designer von Diablo 3 gestern bekannt gegeben hat, wird er …

Diablo 3 Saison 6

Diablo 3 Saison 6 Belohnungen und Informationen

Am kommenden Freitag, 29. April 2016 beginnt die Saison 6 in Diablo 3 und Blizzard …

Ein Kommentar

  1. oh man, ab nach mp 9 =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.